Das Eliot Quartett, das Cello/Gitarre-Duo Cello meets Jazz und der Musica+Klassiker „2 Celli tanzen um die Welt“: vom 21. bis 25. September findet #4, das vierte Konzertprojekt mit Kammerkonzerten für alle Generationen statt. Wir freuen uns, dieses Mal ein echtes Heimspiel mit Gästen nur aus Frankfurt bestreiten zu können.

Kammerkonzert 21.9.// 19.30 Uhr
Zwei große Werke färben die Welt dieses Abends tief rot und bringen mit ihrer innigen Vehemenz die Zuhörenden an die Grenzen der Emotionen. Die kraftvolle Sonate Nr. 9 A-Dur op. 47 für Violine und Klavier von Ludwig van Beethoven, bekannt auch als „Kreutzer-Sonate“ und heute Abend in einer anonymen Bearbeitung für Streichquintett aus dem Jahre 1832 zu hören, diente gleich mehreren Künstlern als Inspirationsquelle. Leo Tolstoi ließ ihr eine tragende Rolle in seiner gleichnamigen Novelle über ehelichen Eifersuchtsmord zuteil werden, woraufhin Leos Janácek das Streichquartett „Kreutzersonate“ wiederum über Tolstois Geschichte komponierte. Doch schon bevor die Sonate Hauptfigur in diesen zwei großen Eifersuchtsdramen wurde, begleitete sie bereits ein kleines Eifersuchtsdrama: Ludwig van Beethoven widmete sein Werk nämlich ursprünglich dem Geiger George Bridgetower, der die Sonate zum ersten Mal aufführte. Wegen einer jungen Dame kam es jedoch bald darauf zum Streit zwischen Komponist und Geiger, woraufhin Beethoven seine Widmung zurückzog und sie dem französischen Geiger Rodolphe Kreutzer zuschrieb. So ist die Kreutzer-Sonate von Anbeginn an eng mit dem Begriff Eifersucht verbunden und geht in ihrer Ausdrucksintensität bis an die Grenzen ihrer Gattung.
Auch die Überschreitung der Gattung in Francks Kammermusik wurde schon von Zeitgenossen wahrgenommen. So stürmte Camille Saint Säens nach der Uraufführung des Klavierquintetts erzürnt von der zu intensiven, fast fieberhaften Ekstase der Musik noch während des Applauses von der Bühne. Zehn Jahre später komponiert, entfaltet auch das heute zu hörende Streichquartett eine ähnliche Dichte und Intensität. Mit seiner ungewöhnlichen Länge und seiner ausgedehnten Notation behandelt Cesar Franck das Quartett wie ein kleines Orchester - Der symphonische Effekt ist eigentlich eine Überforderung. Das Quartett ist Francks letztes Kammermusikwerk und war dann auch zugleich Krönung und Abschluss seines Kammermusikschaffens. Die Uraufführung, wenige Monate vor seinem Tod, war ein voller Erfolg.

Xplore 22.9. // 18 Uhr
Du hast Lust auf ein echtes Kammerkonzert, bist aber nicht so sicher, ob die Musik etwas für Dich ist? Das Eliot Quartett, der Cellist Claude Frochaux und die Konzertpädagogin Cornelia Walther zeigen Dir worauf Du hören kannst und geben Dir die nötigen Hintergrund-Infos, damit Du das einstündige Konzert so richtig genießen kannst. Xplore - entdecke klassische Kammermusik, egal wie alt Du bist.

Konzert Bühne Frankfurt 24.9.// 17 Uhr
Der Ausnahme-Cellist Christpher Herrmann hat ihn neben Klassik und seinem Interesse an deren Moderne die Neugier auf Musik anderer Kulturen und des Jazz dazu inspiriert, seine eigene Klangsprache zu entwickeln und gründete gemeinsam mit Marek Herz ein hochinteressantes Duo. Wo die Soloinstrumente Cello und E-Gitarre den Zuhörer noch die unterschiedlichsten musikalische Stile assoziieren lassen, verschmelzen sie hier zu einer - in jeder Hinsicht - ungewöhnlichen Formation.Marek Herz und Christopher Herrmann erzeugen einen Spannungsbogen zwischen Klassik und Moderne, verwischen die Grenzen zwischen E- und U-Musik, und führen durch das Zusammenspiel von Cello und Gitarre Jazzstandards zu neuer, spannungsreicher Transparenz. Immer mehr und mehr Eigenkompositionen, dezent eingesetzte Effekte, Loops und Samples sorgen dafür, dass es keine einzige langweilige Sekunde im Konzert gibt...

+kids MitMachKonzerte für Familien 25.9. // 11 und 15 Uhr
Das Programm der +kids Konzerte für Schulklassen gibt es am Sonntag natürlich auch als öffentliches Konzert für Familien. „2 Celli tanzen um die Welt“: Genau wie in fast jedem Land dieser Welt eine andere Sprache gesprochen wird, genauso wird auch überall rund um den Globus ein anderer Tanz getanzt und eine andere Musik dazu gespielt. Kommt mit auf eine musikalische Reise um die Welt mit Conny und Claude und ihren beide Celli! Ein Konzert für Kinder von 3 bis 10 Jahren, bei dem erzählt, erklärt, gespielt wird und allen jungen Zuhörer:innen immer wieder die Möglichkeit gibt, interaktiv an der Gestaltung des Konzertes mitzuwirken. 

+kids 23.9. // 9 und 10.30 Uhr & 26. 9. // 9 und 10.30 Uhr
Für Frankfurter Grundschulkinder haben wir dieses Mal wieder unseren Klassiker „2 Celli tanzen um die Welt“, eine musikalische Weltreise. Dabei werden die beiden Celli von Claude und Conny verschiedene Länder mit Euch bereisen und landestypische Melodien und Tänze erklingen lassen. Wie auch das +teens Konzert findet das +kids Konzert für Grundschüler in Kooperation mit dem Kinderschutzbund Frankfurt und schulklassenintern statt. 
+teens 22.9. // 11 Uhr
Gemeinsam mit der Konzertpädagogin Cornelia Walther werden die Künstler:Innen des Kammerkonzerts Teile aus dem Kammerkonzertprogramm für Jugendlichen der Schulklassen 5 bis 8 spielen und erklären. Den Schüler:Innen wird in den 60 Minuten Konzertlänge die einmalige Gelegenheit gegeben, zu lauschen, Fragen zu stellen, mitzumachen und somit klassische Musik direkt und niedrigschwellig zu erleben. Das +teens Konzert findet in Kooperation mit dem Kinderschutzbund Frankfurt und schulklassenintern statt.

21. September, 19.30 Uhr | KAMMERKONZERT+ Grenzgänger
César Franck - Streichquartett in D Dur
Ludwig van Beethoven - "Kreutzer Sonata" op. 47 - Streichquintett-Bearbeitung (Anonym, 1832)
Eliot Quartet: Maryana Osipova
 und Alexander Sachs Violine Dmitry Hahalin Viola Michael Preuss Cello | Claude Frochaux Cello
Tickets 22/12€

22. September, 11 Uhr | +TEENS KONZERT
Sätze aus dem Programm vom Kammerkonzert+
Cornelia Walther, Moderation

22. September, 18 Uhr | XPLORE KONZERT
Sätze aus dem Programm vom Kammerkonzert+
Eliot Quartet: Maryana Osipova und Alexander Sachs Violine Dmitry Hahalin Viola Michael Preuss Cello | Claude Frochaux Cello | Cornelia Walther, Moderation
Tickets 10/2€

23. September, 9.00 & 10.30 Uhr | +KIDS KONZERT
Cornelia Walther, Cello | Claude Frochaux Cello

24. September, 17.00 Uhr | KONZERT Bühne Frankfurt
Überraschungsprogramm
CELLO MEETS JAZZ | Marek Herz E-Gitarre | Christopher Hermann Cello
Tickets 6€ p.P.

25. September, 11.00 & 15.00 Uhr | MITMACHKONZERT KONZERT 2 Celli tanzen um die Welt
Cornelia Walther, Cello | Claude Frochaux Cello
5/2€ BasisTicket oder 10/4€ SupporterTicket - Kinder unter 3 Jahren frei