Zur Saison-Eröffnung gibt es mit #1 ein „grünes“, naturinspiriertes und frühlingshaftes Programm zu hören: Werke wie Beethovens Frühlingssonate, Mozart Oboenquartett und Smetanas Moldau sorgen für einen frischen Auftakt.

"Schon seit längerer Zeit beschäftige ich mich mit von Menschen verlassenen Orten. Der Mensch geht, die Natur kehrt zurück und bahnt sich ihren Weg zwischen Mauerwerk und Schutt. So erleben die einst trostlosen, vergessenen Ruinen ein Wiedererwachen und werden zu Orten neuen und anderen Lebens" Sophia Loth.
Die musikalische Idee hinter diesem MUSICA+ Konzert könnte nicht besser unterstützt werden, als von der aktuelllen künstlerischen Arbeit der Malerin Sophia Loth.
In dieser Saison, die von den Jahreszeiten und den damit assoziierten Farben inspiriert ist, starten wir mit einem Konzert, das eine leichte Frühlingsbrise durch die Orangerie wehen lässt. Das erste Aufblühen der Natur ist in der Frische von Mozarts Oboenquartett und Beethovens Frühlingsonate fast spürbar - kein Wunder, da beide Werke in F Dur notiert sind: die Tonart in der auch Beethovens Pastorale geschrieben ist und die tatsächlich etwas wirklich heiteres und frühlingshaftes in sich trägt. Und auch empfinden wir mit dem klaren, hellen und schilfartigen Klang der Oboe die neue vibrierende Energie der Natur in der Luft. Die - wunderschönen - zwei kürzeren Stücke von Wagner und Schumann, in denen eine gewisse Eimsamkeit und Stille erklingt, zeichnen die Zeit und den Zustand bevor die Natur zurückkehrt und wirken als scharfer Kontrast zu dem lebendigen „grünen“ Wiedererwachen.

Und auch im +kids MitMachKonzert geht es um die Natur: Spaziergang durchs Grüne.
Als Bedrich Smetana durch die Natur seiner geliebten Heimat - dem heutigen Tschechien - spazierte kam ihm eine Idee: Nachdem viele Malerinnen und Maler bereits seinen Lieblingsfluss die Moldau gemalt hatten, könnte er doch einmal die Moldau mit Tönen nachmalen. Denn es gibt nicht nur das Wasser, was man in Musik ausdrücken kann. Viele Geschichten sieht man erst, wenn man am Ufer der Moldau entlang spaziert z.B. eine Hochzeit, eine Jagd oder aber die nächtliche Stimmung am Fluss, wenn der Mond aufgegangen ist und Waldfeen.

Mit freundlicher Unterstützung
von der Stiftung Citoyen
und der Stadt Frankfurt.

2. März, 19.30 Uhr | KAMMERKONZERT+ Wiedererwachen
Richard Wagner - Englischhorn Solo aus dem dritten Akt von Tristan und Isolde
Ludwig van Beethoven - Frühling Sonate (Streichtrio Bearbeitung von Anssi Karttunen)
Robert Schumann - Mondnacht (Arrangement Colin Matthews)
Wolfgang Amadeus Mozart - Oboenquartet in F dur KV 370
Nicholas Daniel Oboe | Priya Mitchell Violine | Meghan Cassidy Viola | Claude Frochaux Cello
Mit Sophia Loth Malerei
Tickets 22/12€

3. März, 11.00 Uhr | +TEENS KONZERT
Sätze aus dem Programm vom Kammerkonzert+
Cornelia Walther, Moderation

4. März, 9.00 & 10.30 Uhr | +KIDS KONZERT Spaziergang durchs Grüne
Bedřich Smetana - Die Moldau
TWO4PIANO Klavierduo | Cornelia Walther, Moderation

5. März, 17.00 Uhr | KONZERT Bühne Frankfurt
Überraschungsprogramm: Werke für Klavier zu Vier Händen
TWO4PIANO Klavierduo | Katerina Moskaleva & Alexey Pudinov, Klavier
Tickets 6€ p.P.

6. März, 11.00 & 15.00 Uhr | MITMACHKONZERT KONZERT Spaziergang durchs Grüne
Bedřich Smetana - Die Moldau
TWO4PIANO Klavierduo | Cornelia Walther, Moderation
5/2€ BasisTicket oder 10/4€ SupporterTicket - Kinder unter 3 Jahren frei