„FREIE SINNE, das Abschlussprojekt der Saison, verspricht eine Reihe ungewöhnlicher Konzerterlebnisse, dessen Fokus die Improvisation und die Befreiung der Sinne ist. In den Abendveranstaltungen unter dem Titel „neu empfinden“ bringt ein Bratschist und Obertonsänger mit seinem teils improvisierten Solo-Programm den Zuhörer zum Kern von Klang und Vibration. An den Folgetagen lädt MUSICA+ zu einem musikalisch-kulinarischen Dinner ein, bei dem jedes Gericht von einer Flötenfantasie Telemanns inspiriert ist. Ein mehrgängiges Gourmet-Essen wird dem Publikum mit (möglichst) verbundenen Augen serviert. Dadurch entsteht ein neuer und spannender Dialog der Sinne. Traditionell zur dunklen Jahreszeit wird bei dem beliebten MUSICA+ +kidsMitMachKonzert „Es war einmal…“ ein Märchen musikalisch erzählt. Dieses Mal jedoch mit improvisierten Klängen der Musiker*innen, inspiriert von den Ideen der Geschichte und des Publikums.

| KAMMERKONZERT+ | 1. Dezember, 20Uhr
Viola Solo und Oberton-Gesang-Improvisation
Werke von Hindemith, Ligeti & Lubbe

| FANTASIES DINNER | 3.& 4. Dezember, 19 Uhr
Kann man Klänge schmecken?
Ein musikalisch-kulinarisches Erlebnis
Werke Georg Friedrich Telemann

5. Dezember, 11 & 15 Uhr | +KIDS MitMachKonzert |
Das Märchen musikalisch improvisiert

2. Dezember, 11 Uhr | +TEENS Schulen |
Workshop über Improvisation

3. & 6. Dezember, 9 & 10.30 Uhr | +KIDS Schulen |
Das Märchen musikalisch improvisiert

 

Gareth Lubbe, Viola & Obertongesang ©Pilvax Studio | Asli Hatipoglu, Cuisine | Roy Amotz, Flöte ©Maria Rozenblat | Claude Frochaux, Violoncello ©Matthew Johnson | Jordi Carrasco Hjelm, Kontrabass | Claude Frochaux, Violoncello ©Matthew Johnson | Cornelia Walther, Erzählung ©Heide Benser